Hans-Josef Aengenendt
CDU Gemeinderverband Wachtendonk Wankum

In Wachtendonk wurde an Altweiber jeck gefeiert. Für das Dreigestirn der Wachtendonker Karnevalsgemeinschaft (WKG) gab es nur ein Ziel, und zwar den Schlüssel der Macht zu ergattern.

Allerdings rückte Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt den nicht so ohne Weiteres heraus. Prinz Martin Roch, Bauer David Eymael und Jungfrau Jörg Blum mussten mit Nagelscheren das Wachtendonker Wappen aus einem Bettlaken herausschneiden, um danach hindurch zu klettern.

Doch so schnell sollte der Rathausschlüssel nicht in fremde Hände gelangen, denn die Türe zum Bürgermeisterzimmer war mit Pappkarton zugeklebt. Diese „Wand“ musste dann erst noch durchbrochen werden, um an den heiß begehrten Schlüssel zu gelangen. Aber auch dies gelang, und der Bürgermeister musste sich geschlagen geben.

Der Spaß hatte aber noch lange kein Ende. Bürgermeister Aengenendt wurde „entführt“ und zog gemeinsam mit den Jecken bester Laune durch die Kneipen der Gemeinde.